Alarm DLK – Tragehilfe RD

Heute Mittag wurde unsere Drehleiter Schleife mit dem Stichwort Th Alarm, Tragehilfe alarmiert.

An der Einsatzstelle musste eine Person für den Rettungsdienst aus dem 2 og patientenorientiert gerettet werden.

Die Rettung erfolgte mit der DLK 23/12 und mit Hilfe der Schleifkorbtrage des HLF“s 20/20.

Nachdem der Patient gerettet war,wurde er wieder an den Rettungsdienst übergeben,und die Kameraden konnten die Fahrzeuge wieder einsatzbereit machen.

Im Einsatz: DLK 23/12,HLF 20/20,MTW in Bereitstellung,Rettungsdienst

Brennende Bettdecke löst BMA aus

Gesternabend wurden wir zusammen mit der Ortsfeuerwehr Thal zu einer ausgelösten BMA in die dortige Soziale Einrichtung alarmiert.

Die sich als erstes vor Ort befindliche Feuerwehr Thal erkundete die Lage.Nach kurzer Zeit war schnell klar das in einem Patienten Zimmer eine Bettdecke in Brand geraten war.

Die Bettdecke konnte schnell mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht werden.Die Bewohnerin des Zimmers erlitt leichte Brandverletzungen und wurde dem Rettungsdienst zugeführt,der Sie mit ins Krankenhaus genommen hatte.

Der Angriffstrupp des HLF 20/20 machte die Etage mit dem Elektrolüfter rauchfrei. Außerdem stellten wir vom LF 16/12 den Angriffstrupp mit Atemschutz sowie den Sicherheitstrupp.Weitere Trupps waren von uns nicht erforderlich.

Im Einsatz waren:TSF Feuerwehr Thal sowie Stellv STBM Biermann

FF Bad Pyrmont:ELW 1,LF 16/12,DLK 23/12,HLF 20/20, MTW,RTW-DRK,Polizei Bad Pyrmont

Nächtlicher PKW Brand

Heute Nacht sind wir um 00:01 Uhr auf das Gelände der Herderschule Bad Pyrmont zu einem PKW Brand alarmiert worden.

Als das HLF 20/20 zuerst an der Einsatzstelle eintraf, hatten Anwohner den Brand bereits mit einem Pulverlöscher eingedämmt. Der Angriffstrupp kümmerte sich um die Nachlöscharbeiten und kontrollierte den gesammten PKW im Innen- sowie Außenbereich mit einer Wärmebildkamera. Dieses war notwendig, da über ein Großteil des Fahrzeuges eine hochentzüntliche Flüssigkeit gekippt worden war, die sich auch im Innenraum des Fahrzeuges verteilte.

Nachbarn wollen gesehen haben wie sich eine noch vor Ort befindliche männliche Person, an dem Fahrzeug zu schaffen machte. Als diese sich damit konfrontierten, mussten ein paar Feuerwehrleute zum schlichten dazwischen gehen und die beiden Parteien auseinander halten.

Als das der Besatzung des HLF’s gelang, die sich zeitgleich mit der Brandbekämpfung des PKW’s beschäftigte, wurden kurz danach zwei Feuerwehrleute von dem Verdächtigen angegriffen, dieser wurde jedoch überwältigt und bis zum eintreffen der Polizei am Boden fixiert.

Da der Mann stark alkoholisiert war und der Zustand sich plötzlich verschlechtert hatte, musste er von einem unser vor Ort anwesenden Rettungsassistenten erstversorgt werden, bis ein nachalarmierter RTW vor Ort war.

Unsere Einsatzkräfte machten sich nach dem Einsatz wieder auf den Weg zurück zum Standort und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz: HLF 20/20, ELW 1, LF 16/12, RTW, Stellv. STBM, Presse Stadtfeuerwehr, Polizei sowie die Tatortgruppe der Polizei.

Foto: Archiv FF Bad Pyrmont


 

Anforderung HLF in die Gemeinde Emmerthal

Heute Vormittag wurden wir zusammen mit den Ortsfeuerwehren Welsede und Amelgatzen ( Gemeinde Emmerthal ) zum Grohnder Berg ( L429 ) zum Hundeverein alarmiert.

Am Dortigen Waldrand hatte ein LKW Fahrer eines 40 Tonnen Zuges ein medizinisches Problem erlitten. Da sich der Fahrer im Fahrerhaus befand musste er schonend/liegend gerettet werden.

Da sich auf unserem HLF 20/20 eine spezielle sogenannte Rettungsplattform befindet, wurde uns die Rettung des Fahrers zugeteilt.

Nachdem die Plattform auf der Fahrerseite in Stellung gebracht worden war, wurde nach Absprache mit dem Rettungsdienst der Patient mit Hilfe einer Vakuummatratze aus dem Fahrerhaus liegend gerettet und in den Intensiv – Transportwagen verlegt.

Nach der Rettung wurden die Gerätschaften verlastet und der Standort wurde wieder angefahren.

Im Einsatz: HLF 20/20 Bad Pyrmont, TSF Welsede, LF 8 und MTW Amelgatzen, Stellv.  Kreisbrandmeister K. Leinemann, ITW – Rotes Kreuz Emmerthal.

Unsere restlichen Fahrzeuge verblieben im Standort.

Foto: Rettungsplattform FF Bad Pyrmont

Feueralarm im 6. OG

Heute Abend wurden wir um 17.30 Uhr in ein Kurheim der Weserland – Klinik am Vogelreichsweg alarmiert.

Grund der Alarmierung war das die dortige  BMA ausgelöst hatte.Der Gruppenführer sowie der Angriffstrupp des LF 16/12 erkundeten mit dem Ortsbrandmeister den Meldebereich der sich im 6 Obergeschoss befand.

Der Angriffstrupp konnte schnell Entwarnung geben,es hatte ein Rauchmelder in einem Patientenzimmer durch Wasserdampf ausgelöst.

Daraufhin konnte die Anlage zurückgestellt  werden und wurde an den Betreiber übergeben.

Die Einsatzkräfte fuhren zum Standort zurück und stellten sie Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren: ELW 1,LF 16/12,DLK 23/12,HLF 20/20,RTW Rotes Kreuz