Brandeinsatz Ahoi Bad

Am frühen Freitag morgen, den 06.06.08 wurde um 00:12 durch die Kooperative Leitstelle Weserbergland die Schwerpunktfeuerwehr Bad Pyrmont alarmiert.

Bei Eintreffen und nach einer ersten Erkundung wurde eine extreme Verrauchung innerhalb und außerhalb des Ahoi Bades in der Südstraße festgestellt. Daraufhin wurde auf  „Feuer 2“ nachalarmiert. Mehrere Trupps wurden unter umluftunabhängigen Atemschutz  zur Lokalisation des Brandherdes, in das Gebäude vorgeschickt. Durch die anhaltende starke Rauchentwicklung und die Größe des Objekts war mit einer hohen Anzahl an PA-Trägern zu rechnen. Dem wurde mit der Erhöhung der Alarm-Stufe auf „Feuer 3“ durch den Einsatzleiter Rechnung getragen. Nach der Feststellung das der Sauna Bereich in Vollbrand stand wurde unverzüglich ein Löschangriff eingeleitet, was sich jedoch aufgrund der starken Hitzeentwicklung als schwierig herausstellte. Phasenweise wurden bis zu fünf Trupps gleichzeitig eingesetzt, die unter Zuhilfenahme von drei C-Rohren das Feuer eindämmen konnten. Damit wurde ein Übergreifen auf andere Teile des Schwimmbades verhindert. Da der Löschangriff  Wirkung zeigte konnten nach und nach die anderen Feuerwehren aus dem Einsatz entlassen werden. Mit mehreren Hochleistungslüftern wurde das Gebäude dann Rauchfrei gemacht und im Anschluss mit zwei Wärmebild-Kameras nach möglichen Glutnestern gesucht. Nach der Meldung „Feuer aus“ wurde die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben. Der Standort angefahren und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Die Brandursache ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt unbekannt. Die Schadenshöhe beläuft sich, nach ersten Schätzungen auf ca. 250 000€

Einsatzbeginn: 00:12 Uhr
Einsatzort: Ahoi Bad , Südstraße
Einsatzleiter: Jürgen Bitterling
Einsatzende: 03:37 Uhr

Video von dem Einsatz – Quelle: www.dewezet.de

Update vom 27.01.14 – Maik Heinrich: Video der dewezet nicht mehr online verfügbar

Eingesetzte Fahrzeuge:

Einsatzleitwagen ELW — (Örtliche Einsatleitung durch das team-Elw)
Löschgruppenfahrzeug LF16/12
Drehleiter DLK23/12
Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20/20
Gerätewagen Logistik GW-L

Feuerwehr Holzhausen
Feuerwehr Hagen
Feuerwehr Thal
Feuerwehr Löwensen
Feuerwehr Lügde (Wärmebildkamera)
Feuerwehr Kirchohsen(GW-AS)
2 RTW’s DRK
1 NEF
1 Ltd Notarzt
2 technische Leiter Rettungsdienst
Polizei
Stadtwerke

Gesamtstärke 1/140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.