Drama in den Emmerwiesen

Am heutigen Sonntag, kam es in den Hochwasser führenden Emmerwiesen zu einem dramatischen Einsatz.
Ein mit drei Personen besetztes Kajak kenterte im Verlauf der Fahrt. Alle drei Insassen fielen in den kalten Fluss. Während zwei Personen aus eigener Kraft ans rettende Ufer gelangten, ist eine dritte Person mitsamt dem Kajak durch die Starke Strömung abgetrieben worden. Und obwohl ein Mitglied der Schwerpunktwehr, der durch Zufall Zeuge dieser Szenerie geworden ist, sofort in den Fluss sprang um diese Person zu retten und sich ebenfalls in akute Gefahr brachte, mussten seine Rettungsversuche, aufgrund der starken Strömung und eintretender Erschöpfung eingestellt werden. Die Zwei bereits geretteten Personen und der Ersthelfer wurden umgehend Medizinisch versorgt und durch Notfallseelsorger betreut.

Aufgrund der Größe des Einsatzgebietes wurden neben der Schwerpunktwehr noch die Feuerwehren aus Holzhausen und Lügde alarmiert. Des Weiteren wurde die Tauchergruppe der FF Lemgo hinzugezogen sowie
Einheiten der Feuerwehr Kirchohsen. Im weiteren Verlauf wurden noch die Feuerwehren aus Löwensen und Tahl in den Einsatz mit eingebunden. Unterstützung kam auch aus der Luft, mit dem Polizeihubschrauber aus Hannover. Nach Einbruch der Dunkelheit wurden die verschiedenen Einsatz-Abschnitte durch die Einsatzleitung aufgelöst und der Einsatz ergebnislos abgebrochen.

Einsatzbeginn: 15:15 Uhr
Einsatzort:Emmerwiesen
Einsatzleiter: J. Bitterling-Stadtbrandmeister- ; K. Vogt-Stelv. Stadtbrandmeister-
Einsatzende: !8:30 Uhr

Löschgruppenfahrzeug LF16/12
Einsatzleitwagen ELW
Drehleiter DLK23/12
Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20/20

FF Holzhausen

FF Lügde

FF Löwensen

FF Thal

DRK Rettungsdienst

LNA des Landkreises

Polizei

Video NDR

Update vom 27.01.14 – Maik Heinrich: Video des NDR nicht mehr online verfügbar

Kreisbrandmeister

2 Gedanken zu „Drama in den Emmerwiesen

  1. Pingback: Rettungsdienst News

  2. Pingback: Feuerwehr News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.