Rauchentwicklung aus Wohnung

Am 28.04.2015 um 22.12 Uhr wurde die Schwerpunktwehr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Göslingstrasse Alarmiert. Die Lage vor Ort ergab nach kurzer Erkundung das Rauch aus einer Kellerwohnung durch die Wohnungstür waberte.

Es machten sich umgehend zwei Trupps mit Atemschutz daran die Wohnungstür aufzubrechen, wovon dann ein Trupp den vermutlichen Brandherd suchte und der zweite Trupp die Wohnung nach Bewohnern durchsuchte. Der Trupp hatte nach kurzer Suche auch Erfolg gehabt hat, denn es befand sich noch ein Bewohner in der Wohnung, der sofort ins Freie verbracht wurde und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Die Quelle der Rauchentwicklung wurde schnell in der Küche entdeckt, es handelte sich hierbei um zwei Kochtöpfe mit Essen auf dem Herd, die die starke Rauchentwicklung ausgelöst hatten. Die Wohnung wurde dann mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Anschließend machten sich die Einsatzkräfte wieder auf den Weg zurück zum Standort. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert.

Wir von der Feuerwehr können immer wieder nur appellieren sich Rauchmelder anzuschaffen, denn sie retten Leben! In diesem Falle sind aufmerksame Nachbarn auf die Rauchentwicklung aufmerksam geworden und haben die Feuerwehr alarmiert. Diese können aber auch mal nicht da sein…

Mit im Einsatz: Stellv. Stadtbrandmeister, Polizei, Rettungsdienst mit einem RTW und NEF

Ein Gedanke zu „Rauchentwicklung aus Wohnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.