Schornsteinbrand in der Kleinenbergerstraße

Am 27.12 wurde die Feuerwehr Bad Pyrmont um 18.11Uhr zu einem Schornsteinbrand in die Kleinenbergerstraße gerufen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte der Eigentümer bereits selbst Holzstücke und Teile der Isolierung, die auf dem in den Schornstein führenden Ofenrohr lagen, weitgehend gelöscht. Ein Trupp ging mit der Kübelspritze auf den Dachboden vor, um nach weiteren Brandnestern in der Decke zu suchen und diese abzulöschen. Parallel wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und der Schornstein von oben untersucht. Aufgrund des schwierigen Zugangs zu der betroffenen Stelle und der unklaren Strahlungswärme, wurde um sicher zu gehen, die Wärmebildkamera aus Lügde angefordert. Anschließend wurde der Schornstein von dem diensthabenden Schornsteinfeger gefegt und überprüft. Vermutlich war der Brand im Übergangstück zwischen Ofen und Schornstein entstanden und ist dann auf leicht entzündliches Material in der Decke übergegriffen. Aufgrund der sehr engen und verwinkelten baulichen Gegebenheiten zog sich der Einsatz über 2 Stunden hin.

Eingesetzte Fahrzeuge Feuerwehr Bad Pyrmont


Einsatzleitwagen ELW

Löschfahrzeug LF16/12

Drehleiter DLK23/12

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20/20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.