Nächtlicher PKW Brand

Heute Nacht sind wir um 00:01 Uhr auf das Gelände der Herderschule Bad Pyrmont zu einem PKW Brand alarmiert worden.

Als das HLF 20/20 zuerst an der Einsatzstelle eintraf, hatten Anwohner den Brand bereits mit einem Pulverlöscher eingedämmt. Der Angriffstrupp kümmerte sich um die Nachlöscharbeiten und kontrollierte den gesammten PKW im Innen- sowie Außenbereich mit einer Wärmebildkamera. Dieses war notwendig, da über ein Großteil des Fahrzeuges eine hochentzüntliche Flüssigkeit gekippt worden war, die sich auch im Innenraum des Fahrzeuges verteilte.

Nachbarn wollen gesehen haben wie sich eine noch vor Ort befindliche männliche Person, an dem Fahrzeug zu schaffen machte. Als diese sich damit konfrontierten, mussten ein paar Feuerwehrleute zum schlichten dazwischen gehen und die beiden Parteien auseinander halten.

Als das der Besatzung des HLF’s gelang, die sich zeitgleich mit der Brandbekämpfung des PKW’s beschäftigte, wurden kurz danach zwei Feuerwehrleute von dem Verdächtigen angegriffen, dieser wurde jedoch überwältigt und bis zum eintreffen der Polizei am Boden fixiert.

Da der Mann stark alkoholisiert war und der Zustand sich plötzlich verschlechtert hatte, musste er von einem unser vor Ort anwesenden Rettungsassistenten erstversorgt werden, bis ein nachalarmierter RTW vor Ort war.

Unsere Einsatzkräfte machten sich nach dem Einsatz wieder auf den Weg zurück zum Standort und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz: HLF 20/20, ELW 1, LF 16/12, RTW, Stellv. STBM, Presse Stadtfeuerwehr, Polizei sowie die Tatortgruppe der Polizei.

Foto: Archiv FF Bad Pyrmont


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.