Die Drehleiter sorgte für Schwindelgefühle

Feuerwehr Sabbenhausen feierte das 30. Löschfest

Vor der Kulisse des umgebauten Feuerwehrgerätehauses zog der stellvertretende Löschgruppenführer Michael Drake Bilanz: Angefangen hat das Löschfest vor 30 Jahren mit zwei Kisten Bier. Die Zeiten ändern sich – schon seit langem hat sich das traditionell auf Christi Himmelfahrt ausgerichtete Fest als feste Größe im Veranstaltungskalender des Dorfes etabliert. Und auch in diesem Jahr erwies sich das Spektakel als Magnet für Jung und Alt.

sabbenhausen-2005
Blick auf das Fest

Wer es wagte, sich von der Drehleiter DLK23/12 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Pyrmont in schwindelerregende Höhen befördern zu lassen, wurde belohnt. Aus der Vogelperspektive bot sich ein außergewöhnlicher Blick über das Dorf. Auch bei den Löschvorführung der Jugendwehr kamen die Betrachter auf ihre Kosten. Präzise saßen die Handgriffe des Nachwuchses an ihren Geräten und fix war der inszenierte Brand eines Holzhäuschens gelöscht. Ohnehin braucht sich die Sabbenhausener Wehr keine Sorgen um ihre Zukunft zu machen. Den momentan 31 Aktiven stehen ebenso viele Mitglieder in der Jugendabteilung gegenüber. Der Zeitvertreib der kleinen Besucher war mit der Puppenbühne der Jugendfeuerwehr Extertal gesichert. Sie gastierte zum ersten Mal seit vier Jahren in Sabbenhausen und stellte ihre Vorführung ganz in das Zeichen der Branderziehung. Ebenfalls beliebt bei den Knirpsen war der Flohmarkt, auf dem allerhand Spielzeug feilgeboten wurde. Obligatorisch nutzten auch wieder 40 Motorrad-Ausflügler das Löschfest als Abschluss ihrer Vatertagsausfahrt. Erfreut zeigte sich Michael Drake über die rege Teilnahme an der Fahrzeugschau. Die Aktiven standen hier den Technikinteressierten geduldig Rede und Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.