Drehleiter Anforderung-Großbrand Hiddensen-

Auf dem Reiterhof Schlichte in Hiddensen, brach am heutigen Mittwoch gegen 10:30 Uhr ein Feuer aus. Ein historisches Fachwerkhaus mit angebauten Stallungen brannten in voller Ausdehnung. Dem Senior Besitzer des Reithofes gelang es noch Mithilfe seines Neffen, nach absetzen des Notrufes,   die Pferde aus den Boxen ins Freie  zu bringen. Die ca. 200 Schweine waren aufgrund baulicher Begebenheiten nicht in akuter Gefahr. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da auf dem Dachboden ca. 3500 Strohballen dem Feuer reichlich Nahrung boten. Dennoch gelang es den 140 im Einsatz befindlichen Feuerwehrleuten das ausbreiten des Feuers auf  zwei weitere Pferdeställe sowie auf die Reithallen und eine Werkstatt zu verhindern.  Zwei Wohneinheiten fielen ebenfalls dem Großbrand zum Opfer,  in diesem Zusammenhang besonders tragisch, die Mieter haben alles verloren und waren nicht versichert. Die Brandursache und die Schadenshöhe standen noch nicht fest. Der Einsatz dauert bis in die späten Abendstunden. Neben der Drehleiter der Schwerpunktfeuerwehr, war auch die Feuerwehr Hagen im Einsatz.

Einsatzbeginn: 10:32
Einsatzort: Eschenbruch/Hiddensen
Einsatzleiter: Joachim Hartfelder-FF Blomberg-
Einsatzende: nicht bekannt

Eingesetzte Fahrzeuge:
Drehleiter DLK23/12

Lippische Landes Zeitung

Pyrmonter Nachrichten

Update vom 27.01.14 – Maik Heinrich: Artikel der Pyrmonter Nachrichten nicht mehr online verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.